Die Kunst der Papierherstellung

 

Quelle: "Das Weißbuch über weißes Papier"

 
 


Papier wird aus einem Gemisch aus Fasern und Wasser und unter Zusatz anorganischer Füllstoffe wie Kaolin, Kalziumkarbonat und Titandioxid, sowie Chemikalien zur Leimung und Verbesserung der Festigkeit hergestellt. Der Papierstoff wird mit dem umlaufendenden Siebwasser der Papiermaschine verdünnt und läuft anschließend auf ein endloses Plastiksieb, wo er sich gleichmäßig verteilt.

Das Plastiksieb bewegt sich mit einer sehr hohen Geschwindigkeit von bis zu 2000m pro Minute. Dabei läuft das Wasser direkt durch das Sieb ab und wird nach unten abgesaugt. Dadurch bildet sich das Blatt. Bei einem Trockengehalt von etwa 20 % wird die Papierbahn vom Sieb abgenommen und in die Pressenpartie geführt. Eine Papierbahn kann zwischen zwei Sieben gebildet und entwässert werden - das Verfahren ist im wesentlichen gleich.

 

| Anfrageformular

| Anbieten

| Kontakt

| Links

| Impressum

 

 © Copyright 2000 - 2004. Alle Rechte vorbehalten