Papier ist notwendig

 

Quelle: "Das Weißbuch über weißes Papier"

 
 

für den menschlichen Fortschritt - aber nicht auf Kosten der Natur
Tag für Tag werden auf der ganzen Welt Sonnenlicht, Wasser und das in der Luft enthaltene Kohlendioxid in Holz verarbeitet.
Holz wird seinerseits in einen wichtigen Rohstoff umgewandelt: in reine, weiße Zellulosefasern. Zellulose läßt sich ohne wesentliche Auswirkungen auf die natürliche Umwelt herstellen. Es ist ein robustes Material, das mehrmals recycelt werden kann. Anschließend kann es als Brennstoff verwendet werden. Und schon beginnt der ganze Vorgang wieder von vorne, da Zellulose bei der Verbrennung in Kohlendioxid umgewandelt wird. Durch Aufforstung und Schutz von Wäldern können wir zur Erhaltung eines ausgewogenen Kohlendioxidanteils beitragen und die Gefahren eines potentiellen Treibhauseffektes verringern, der durch den Einsatz fossiler Brennstoffe verursacht wird. Die Papierindustrie muß zur Deckung ihres Rohstoffbedarfs keine Regenwälder abholzen. Lediglich 15% aller weltweit gefällten Bäume werden heute von der Papierindustrie verbraucht. Eine der geeignetsten Maßnahmen zum Schutz unserer Umwelt und zur weltweiten Verbesserung des Lebensstandards ist die Anpflanzung neuer Waldflächen und die Wachstumsförderung in der Forstwirtschaft.

 

| Anfrageformular

| Anbieten

| Kontakt

| Links

| Impressum

 

 © Copyright 2000 - 2004. Alle Rechte vorbehalten